Angekommen – oder doch nicht?

2,5 Monate ist es her, dass ich aus Spanien zurückkam, meine sieben Sachen im Haus meiner Eltern zusammenpackte und mich auf den Weg zurück nach Hamburg machte – mit dem Ziel hier endlich mal anzukommen. Seitdem ich Hamburg vor 1,5 Jahren verlassen hatte, war mir klar, dass ich irgendwann wieder hierher kommen wollte. Ich habe…

Achtsamer werden

Ungefähr ein Jahr ist es her, als ich in London an meinem Schreibtisch saß und ein bisschen überfordert war. Die ersten Hausarbeiten standen an, ich war total motiviert, las stundenlag Studien & überlegte mir verschiedene Konzepte. Ja, ich war voll drin im Thema. Bis ich dann irgendwann feststellte, dass ich so lange recherchiert hatte bis…

Date mit dir selbst

Es ist Samstagmorgen. Endlich ist das langersehnte Wochenende da! Du hast nichts besonderes geplant, wolltest einfach mal in den Tag reinleben. Doch plötzlich sind da so Stimmen in deinem Kopf, die dir sagen, dass du ganz schnell jemanden anrufen musst, um etwas Cooles zu erleben. Nein, so soll das nicht sein. Ich bin mir ziemlich…

Vegan, Zuckerfrei, Labelling, pipapo

Hellooo und ein ganz herzliches Willkommen, ich freue mich sehr, dass du trotz meiner ungeplant langen Abstinenz noch hier bist. Neben dem Umzug zurück nach Deutschland, zwei Reisen, einmal wieder London, standen in letzter Zeit enorm viele Uniabgaben an und ich hatte mich entschieden, den Fokus erstmal darauf zu legen, bevor ich hier Texte veröffentliche,…

Vom Mut Ich selbst zu sein

„The power of introverts in a world that can’t stop talking“. So lautet der Untertitel des Buches, das ich gerade lese. Ich kann mich, glaube ich, an keine Phase in meinem Leben erinnern, in der ich mich nicht irgendwie falsch gefühlt habe, weil ich schon immer eher ruhig war. Als ich ein Kind war, habe…

(East) London Food Guide

Hallihallo, ihr Lieben 🙂 Am Wochenende war mein Papa zu Besuch, und wie sich das mit Besuch so gehört, haben wir jeden Tag ausgiebig geschlemmt. Während ich, wenn ich allein bin, 90% der Mahlzeiten zuhause esse, liebe ich es mit Besuchern auswärts zu schlemmen. Als wir am Samstag beim Burger essen saßen, dachte ich darüber…

Wie Geld glücklich macht

„Wie Geld glücklich macht“. Offensichtlich, denkst du jetzt? Für mich nicht so wirklich, denn ich glaube daran, dass viele Menschen eine sehr missgünstige Einstellung zum Thema Geld und Konsumieren haben. Ich habe schon lange geplant, mal darüber zu schreiben, und nachdem ich heute einen wundervollen Ted Talk gesehen habe, auf den ich später zurückkommen werde,…

Macht Selbstfindung einsam?

Sich selbst finden. Sich selbst zum Ausdruck bringen. Zwei Dinge, nach denen immer mehr Menschen streben. Während dies meist auf beruflicher Basis passiert, bleiben andere Dinge oft auf der Strecke: Beziehungen, Nähe, Familie. Meine Perspektive ist sehr subjektiv, und doch möchte ich mal ehrlich teilen, was für mich die Schattenseite am sich selbst verwirklichen ist….

Warum es so wichtig ist, Spaß zu haben

„What if we stopped celebrating being busy as a measurement of importance? What if instead we celebrated how much time we had spent listening, pondering, meditating, and enjoying time with the most important people in our lives?“ (Greg McKeown) Ein bedeutungsvolles Leben zu führen wird in unserer Gesellschaft oft gleich gesetzt mit hohen Zielen und…

Neugierde

Ein Jahr ist es her, dass ich das letzte Mal am Schreibtisch im wunderschönen Hamburg saß. Der 31. März 2017 war der Tag, an dem ich das letzte Mal das Büro meines damaligen Arbeitgebers betrat. Seitdem ist ganz schön viel passiert. Ich saß heute Mittag im Bus zur Arbeit im Londoner Stadtteil Barking, als mir…

You are the books you read 3.0

English version below Bis vor vier, fünf Jahren habe ich selten gelesen. In meiner Kindheit ein bisschen mehr, doch umso älter ich wurde, umso weniger tat ich es. Es war nicht so, dass es mir gar keinen Spaß bereitet hätte, doch irgendwie hatte ich nie wirklich Bücher, die mich fesselten. 2013 kam ich dann nach…

Wie ich mir London leisten kann

Money, money, money. Es gibt kaum einen Menschen, dessen Entscheidungen im Leben nicht ein bisschen darauf beruhen, wie finanziell realisierbar sie sind. Als ich anfing, Freunden und Bekannten davon zu erzählen, dass ich wohlmöglich in London studieren werde, war die erste Reaktion selten eine wie „Oh cool! Was genau willst du studieren?“, sondern viel öfter „Wow!…