How to make the rest of your life the best of your life

Kennst du diese Personen, die vor Energie sprühen, den krassesten Job haben, regelmäßig die schönsten Strände der Welt besuchen und nebenbei noch ein Ziel nach dem anderen erreichen?

Saßest du auch schon des Öfteren zuhause und hast sie beneidet und dich gefragt, warum es bei dir nicht so läuft? Hier 5 Tipps, um aus deinem Leben genau das Leben zu machen, dass du dir vorstellst:


1. Setz dir hohe Ziele! Was ist dein Traum? Auf was für ein Leben möchtest du später zurückschauen, wenn du mit 80 im Schaukelstuhl sitzt und deinen Enkeln von deinem Leben berichtest? Möchtest du die Welt bereisen? Möchtest du einen Marathon in unter 3,5 Stunden laufen? Willst du dein eigenes Unternehmen gründen? Scheu dich nicht, dir diese jetzt noch zu groß erscheinende Vision als ein Ziel zu setzen. Du kannst alles schaffen, wenn du den Mut hast, es zu probieren.


2. Stell dir einen realistischen Plan auf, wie du dieses Ziel erreichen kannst. Wie viel Geld muss ich sparen, um mein Ziel zu erreichen? Wie kann ich dieses Geld erwirtschaften und wie lange wird das dauern? Wie viel Kilometer muss ich wann laufen können und wie viele Einheiten pro Woche kann ich einrichten? Wer kann mir dabei helfen? Denk immer daran, auch einen möglichen Rückschlag einzuplanen. Vielleicht muss zwischendurch dein Auto für 1000€ repariert werden. Vielleicht kannst du aufgrund einer Zerrung einen Monat nicht trainieren. Bedenke von Anfang an auch solche Faktoren und erwarte nicht eine zu schnelle Erfüllung deines Wunsches. Was lange währt, wird endlich gut.


3. Ich kann es nur immer wieder betonen: lass dich inspirieren von genau den Menschen, zu denen du hochschaust. Lies Bücher, Biografien oder Blogs von den Menschen, die etwas geschafft haben, das auch du erreichen möchtest. Wie ist diese Person mit Rückschlägen umgegangen? Was hat sie getan, wenn es mal nicht so weitergegangen ist, wie sie es sich vorgestellt hat? Lass deinen Traum von etwas ganz Großem noch größer werden.


4. Umgib dich mit Menschen, die dein Ziel fördern, die dir helfen wollen, es zu erreichen und trenne dich von Menschen und Aktivitäten, die dich runterziehen und von deinem Traum abhalten. Hör auf, Erwartungen anderer zu erfüllen, wenn du dabei den Weg zu deinem Ziel verlierst. Hör auf, ständig feiern zu gehen, nur weil du denkst, du könntest etwas verpassen und investiere das Geld, was du hierbei sparst, für deinen Traum. Triff dich nicht mit Menschen, die dir von deinem Ziel abraten wollen und dir versuchen einzureden, was du eigentlich tun solltest. Konzentriere dich auf das, was dir gut tut und setze Prioritäten. Umgib dich mit Personen, die etwas erreicht haben, was auch du erreichen möchtest. Du bist das Ergebnis aus den fünf Menschen, mit denen du dich am meisten umgibst und du bist das, was du täglich tust. Choose wisely!


5. Denk immer daran, dass der Weg zu deinem Traum auch mal steinig sein kann. Wir sehen immer nur das, was jemand erreicht hat. Wie viel Jahre harte Arbeit dahinter stecken und wie viele Male derjenige die Zähne zusammenbeißen musste, ist hierbei oft unsichtbar. Gib nicht auf, auch wenn es mal holprig zugeht. Am Ende ist es egal, wie oft du hingefallen bist, wenn du immer wieder aufgestanden bist.


Gib dich nicht einem Leben hin, dass du nicht in der Fülle lebst, wie du es gern tun würdest. Du bist der Maler deines Lebens. Life isn’t about finding yourself, it’s about creating yourself 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s