Sich falsch fühlen

Die letzten Wochen waren zäh. Die letzten Monate eigentlich, seit ich aus Bali wiederkam, mir so klar war, dass ich mich selbstständig machen wollte und es sich dann doch im Außen irgendwie nicht „ergeben“ hat. Klar, sowas braucht Zeit. Zeit und Geduld. Eigentlich sollte es ein schöner Prozess sein, ein Prozess, des Prozesses wegen und…

Challenge Halbmarathon

Als ich 2015 meinen ersten Halbmarathon lief, bereitete ich mich vorbildlich nach Trainingsplan akribisch darauf vor. Als der Tag dann kam und ich plötzlich die 21,1 km laufen sollte, war das eine ganz schöne Qual. Ich war nicht in so guter mentaler Verfassung und hatte mir ein paar Tage vorher auch noch die Wade verletzt….

Master fertig! Und jetzt?

Einige Male fragte mich meine Mama, ob ich nicht mal wieder einen Blogeintrag schreiben wollte. „Ich hab im Moment nicht so den Elan dafür“, versuchte ich ihr zu erklären. Aber eigentlich war das nur ein weiteres Symptom eines Gefühls, das mich nach Abgabe der Masterarbeit eingeholt hatte: Antriebslosigkeit. Sehnsucht nach Entspannung, Geborgenheit, Gewohntem. Zeit für…

Angekommen – oder doch nicht?

2,5 Monate ist es her, dass ich aus Spanien zurückkam, meine sieben Sachen im Haus meiner Eltern zusammenpackte und mich auf den Weg zurück nach Hamburg machte – mit dem Ziel hier endlich mal anzukommen. Seitdem ich Hamburg vor 1,5 Jahren verlassen hatte, war mir klar, dass ich irgendwann wieder hierher kommen wollte. Ich habe…

Hamburg, G20: Liebe > Hass

08. Juli 2017. Hamburg, das bist nicht du. Ich denke zurück an wundervolle unberührte Samstagmorgende in der Schanze. Wenn alles so leicht und unberührt schien. Ich denke zurück an laue Sommerabende, überall in der Stadt Menschen, die ihr Leben genießen und gemütlich draußen sitzen und einen Drink genießen. Heute. Ich wache auf und schaue auf…

Vom Glück des Nach-Hause-Kommens

Glück ist, wenn die Sonne scheint, während man in Deutschland landet. Glück ist in strahlende Gesichter zu schauen und seine Liebsten zu umarmen. Glück ist nach einem Sommergrillabend an der Alster in der Dunkelheit mit der U-Bahn nach Hause zu fahren, noch eine kalte Dusche zu nehmen und dann ins Bett zu fallen. Glück ist…

Meine Lieblingsfrühstücksspots in Hamburg

Für mich als Frühstücksliebhaberin muss am Wochenende ein ausgiebiges Frühstück unbedingt sein. Dann brate ich mir gerne Pancakes (probiert mal diese hier: http://kirschbienekocht.blogspot.de/2011/10/bananen-pfannkuchlein.html) und genieße sie mit einer großen Kanne Tee und einer guten Serie im Bett. Oder ich schnappe mir eine Freundin und teste eins der unzähligen Frühstückcafés in Hamburg. Die Vielfalt ist einfach wunderbar!…